Wasserstoff, Offshore-Windenergie, Rüstung, Energie- und Verkehrswende, Häfen, Werften:

Maritime Wirtschaft!

Viele Projekte sind politisch auf dem Weg. Die Politik hat einen echten Projekt-Tsunami ausgelöst!

Wie seid Ihr vorbereitet?

 

Viele Projekte sind gleichzeitig umzusetzen, am besten bis 2030. Mitarbeitende in Unternehmen und Behörden bleibt keine Zeit, sie müssen sofort starten. Multi-Projektmanagement und Qualifizierung sind gefragt, damit sich bittere Erfahrungen aus BER,  Elphi und manch einem Offshore-Wind-Projekt nicht wiederholen. Alle sind  gefragt:

Im LSA-Projekt-Mentoring-Programm zeige ich, wie Ihr in 30 Tagen frische Antworten erarbeitet, damit Projekte sich bis zu 15 Prozent verkürzen und schneller im Netzwerk arbeiten.

Wieviel ist Euch ein Tag im Projekt wert?

Als Logistiker arbeite ich mit Unternehmen und öffentlichen Institutionen, wenn es darum geht komplexe Projekte mit geringen Losgrößen und Anlagen im XXL-Format durch frische Logistikkonzepte zu beschleunigen!

Ganz konkret werden mindestens 15 Prozent der Projekttage- und -kosten schon in der Entwicklungs- und Angebotsphase vermieden.

 

Im LSA Projekt-Mentoring-Programm erarbeiten wir in 30 Tagen den Plan

Ihr seid bis zu fünf Personen, idealerweise aus mehreren Projekten, die das Thema umtreibt und die offen sind neue Weg zu gehen.

Wir treffen uns einmal pro Woche zu einer 90-minütigen Videokonferenz. Dazwischen tauschen wir uns jederzeit per Mail oder Telefon aus.

Wir werden eng zusammenarbeiten. Deshalb solltet Ihr sicher sein, 2 -3 Stunden Zeit pro Woche zu haben, um an den Dingen zu arbeiten.

Die Videos, Ergebnisse, Arbeitsblätter und Charts werden aufgenommen, so dass jeder dabei ist, auch wenn es "Live" mal nicht passt. Kein Gedanke geht verloren.

Ins Gespräch kommen!

„Logistik produziert nichts, sie stellt nur Verfügbarkeit her

Nicht nur im Moment stoßen logistische Prozesse und Netzwerke mit ihren Marktmechanismen, Geschäftsmodellen, Versicherungs- und Vertragswerken auf neue ordnungspolitische Maßnahmen, zerstörte Lieferketten, prekäre Kapazitäten und menschliche Verhaltensweisen. Sie schwanken zwischen „Stop“ und „Go“. Wie nach dem „Reset“ beim Computer ist immer wieder zu prüfen, was noch funktioniert und was nicht.

Wie im echten Leben stehen die Menschen im Mittelpunkt. Die Protagonisten der Story, sind Sie, Ihre Kollegen und Kolleginnen. Sie leben im Spannungsfeld zwischen Projekt und Logistik. Sie sondieren, welche Blickwinkel den größten Nutzen erzielen. Erfahren wie der Logistikmarkt tickt. Lassen sich überraschen, wie kompatibel die Methoden des Logistik- und Projektmanagements sind. Gewinnen neue Perspektiven und Wege. Sie schauen hinter die Kulissen. Sichten Fallbeile und -beispiele. Und entwerfen Choreografien, damit Logistik und Projekt im Einklang über die Bühne gehen.

Damit sind wir Mittendrin: Was bedeutet Logistik im Projekt?  Was ist überhaupt Projektlogistik? Sicher, der Begriff ist mir seit bald vierzig Jahren bekannt. Trotzdem fange ich immer neu an zu überlegen. „Eventlogistik“ ginge genauso als Fachbegriff oder etwas sperriger: „Kampagnengeprägtes Supply Chain Management“. Wortkombinationen, die symptomatisch sind für die breite Skala der Logistikbegriffe.

Welche verwenden Sie, wenn Sie als Geschäftsführer, Projektleiter, Logistikmanager oder Spediteur neue Aufgaben und Projekte anpacken? Die breite Auswahl der Ausdrücke zur Logistik erschwert es, Grenzlinien zu ziehen. Am schnellsten findet man oft das Kästchen „Transport“ im Projektorganigramm. Es erscheint verlockend die Logistik allein durch die Brille der Transporte zu sehen. Zusammen mit Lager und Umschlag nennt der Spediteur das Projektlogistik

Und was ist mit der Projektladung? Sind es allein die Güter, die nicht in Container oder Pakete gehören? Was sind Projekte ohne die Boxen? Nicht das Geringste! Sie liefern wenigstens standardisierte Bilder. Meine Fotos zur Projektlogistik prägen allesamt als Unikate die Vorstellungen und lassen kein Vergleich zu.

Projekte sind eben einmalig. Die Logistik im Projekt, um die es hier geht, ist es genauso.

 

 

 

/* Google Analytics Opt-Out Google Analytics deaktivieren