Erneuerung!

Als Geschäftsinhaber, nehme ich gerne neue Perspektiven wahr, damit Unternehmen und Organisationen besser zusammenarbeiten.

Business Sparring Logistics – Praxisnah, exklusiv, wertvoll!

Prävention nutzen

Wie Ihr bis zu 70 % der Kosten in Euren Lieferketten sichtbarer macht und vermeidet, dass Eure Projekte zur teuren Achterbahnfahrt werden.

Standorte Organisieren

  Wie Ihr  in 30 Tagen mindestens 10 neue Blickwinkel  produziert, die Eure Standorte nachhaltig stärken!

Fortschritt starten

 Wie Ihr in  3 bis 5 Wochen Fortschritte für drängende Probleme erarbeitet, ohne das gute Ideen im Sande verlaufen.

Damit ein Rad ins andere greift!

Und schon das Konzept zum Alleinstellungsmerkmal wird! 

Was möchtet Ihr für Eure Lieferketten tunlichst vermeiden?

  • Unklare Stolperfallen beim “wer macht was”?
  • Überraschungen erleben, schlimmstenfalls bis zum “nichts geht mehr” .
  • Ohne Alternativen und Handlungsoptionen dastehen.
  • Schädliche und versteckte Kosten entdecken.
  • Schäden besichtigen und “Claims” ausrufen.
  • Agieren, ohne die Spielregeln der Logistik zu kennen.

Wie organisiert Ihr euch, damit sich Eure Standorte ideal entwickeln?

  • In dem das gelernte fortgeschrieben wird oder die Chance für neue Impulse genutzt wird?
  • Wie sieht Eure Flächenbilanz aus: Nutzt Ihr Eure Flächen eher fürs Kernschäft oder für die Logistik?
  • Welche Wege der Organisationsentwicklung nutzt Ihr, bevor Ihr investiert?
  • In welchem Umfang begründet Ihr Investitionen durch Lieferketten und Fortschritt?

Wann geht Ihr neue Wege für Euren Fortschritt?

  • Wenn Ihr schnell und unbürokratisch Erfahrungswissen gewinnt?.
  • Wenn die ersten Lösungsansätze in 3-5 Wochen in Sicht sind und nicht in 3-5 Jahren
  • Wenn im Zusammenspiel mit unabhängignen Persönlichkeiten viel kreative Leistung entfacht wird.

Ins Gespräch kommen!

“Nothing is a Mistake.

There´s no win and no fail there´s only make”

Was hat ein TTZ, also ein Technologietransferzentrum mit einem Zirkuszelt zu schaffen?

Auf dem ersten Blick nichts. Die Gesprächspartner suchten in diesem Fall nur einen „Sparringspartner“ für eine Analyse und waren von Anfang an offen für den Leitgedanken der amerikanischen Pop-Art-Künstlerinn Corita Kent, die dazu sagte: „Nothing is a mistake, there´s no win, and no fail. There´s only make“. Er ermöglicht es Weltbilder unbefangen und „crossover“ zu teilen. Am Ende steht jetzt ein Lösungsweg, der sofortigen Fortschritt erlaubt und den Weg zu Ziel in drei bis fünf Jahren zeigt.

Was ist „Business Sparring?“

„Sparringspartner“ kennen viele vom Boxen. Die Partner agieren dort im Training wie im echten Wettkampf. „Business Sparring“ ist ein Weg, um wichtige Entscheidungen oder neue, schwierige Aufgaben zu durchdenken und zu spiegeln.

Business Sparring subsumiert in diesem Fall Beratung, Training oder Planung und Coaching.  In meinen Gesprächen mit Persönlichkeiten aus Logistik, Industrie, Handel, Projektentwicklung, Wirtschaftsförderung, Forschung, politischen und öffentlichen Institutionen sind diese Übergänge meistens fließend. Wenn die Chemie stimmt, gibt schnell ein Wort das andere. Am Ende steht immer ein Plan.  Unabhängig davon, ob die Zusammenarbeit eine Option ist.

Ich mache daraus „Business Sparring Logistics“ – Warum?

Logistik ist wie Digitalisierung, Controlling und Personal und andere eine Querschnittsfunktion im Unternehmen. Sie trifft alle Arbeitsbereiche. Ob wir wollen oder nicht.

 

/* Google Analytics Opt-Out Google Analytics deaktivieren